Geheimverstecke

Deutschland ist das Einbruchsland Nummer 1!

Ein sehr gute Möglichkeit sich vor Verlusten zu schützen, sind unverdächtige Geheimverstecke. Bei einem Einbruch durch organisierte Profibanden werden die typischen Verstecke der Durchschnittsbürger schnell und kompromisslos entdeckt. Die Wertsachen unter der Bettwäsche im Schrank oder hinten im Medizinschränkchen sind ruckzuck entwendet. Seien Sie daher schlauer und schlagen Sie dem Dieb ein Schnippchen.

In optisch völlig unverdächtigen Geheimverstecken lassen sich Wertsachen sehr effektiv verbergen. Die nachfolgende Übersicht zeigt im Bild* jeweils eine interessante Lösung.

















trenner_1

Ein Safe ist gar nicht so sicher!

Wer nun denkt der kleine Wandsafe oder der massive Standtresor biete ausreichend Sicherheit, stelle sich nur einmal vor, die Diebe pressen die Zahlenkombination aus dem zu Hause gebliebenen Familienmitglied mit äußerster Brutalität heraus! Furchtbar.

Lesen Sie hier, warum wir Tresore für nicht sehr effektiv halten!

Viel besser gefällt uns da, das Versteck in der Raviolidose oder hinter einer Attrapensteckdose. Die findet kein noch so abgefeimter Einbrecher. Zumal dieser ja keine Zeit zu vergeuden hat und nicht stundenlang in jeder Nische suchen kann. Die Zeit ist der Feind des Einbrechers – er will schnelle Beute machen.


Gratis Ebook Download

Laden Sie sich hier gratis die Checkliste zur Krisenvorsorge herunter. Das E-Book enthält

- handfeste Tipps und
- klare Handlungsempfehlungen
gratis herunterladen - klick auf das Bild

Direkt suchen

Schauen Sie dieses Video über Krisenvorsorge an…

... und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung: selbstversorger_video

Reisegepäck – aktuell